DasWachstum

2006. Das Familienmanagement beschließt Gernal an neue Management zu übergeben.

Seit 2000 entfaltete sich Gernal schrittweise zu einem spezialisierten Anbieter auf dem internationalen Markt der fortgeschrittenen Technologie für die Herstellung von Lebensmitteln.

Anfang der 90er Jahre. Gernal errichtet eine brandneue Produktionshalle von 6.000 m² auf dem Industriegelände in Komen, Belgien. Mit dieser Investition ist das Unternehmen bereit für die wachsende Nachfrage nach lebensmittelsicheren Edelstahlmaschinen und -zubehör, die unter Einfluss der europäischen Richtlinien für Nahrungsmittelsicherheit rasant zunimmt.

Die 70er Jahre. Unter dem Impuls der zweiten Managergeneration, den Söhnen Johan und Marc Gernaey und dem Schwiegersohn Eric Huyghe, erfährt Gernal starkes Wachstum. Das Unternehmen konzentriert sich vollkommen auf die fleischverarbeitende Industrie und erarbeitet sich ein exzellentes Renommee als Produzent von immer komplexeren Maschinen. Vor allem die eigenen Entwürfe erleben einen wachsenden Erfolg, auch in Frankreich.

Die 50er Jahre. Arnold Gernaey begann mit der Produktion von Aluminiumbehältern und -schalen für die Fischauktionen. Schon sehr schnell spezialisierte er sich auf die Herstellung von Edelstahlgeräten, vor allem für die fleischverarbeitende Industrie. Gernal ist damit geboren.

Antwortschein
Wollen Sie mehr wissen?